Die Kokoserde

Der Ursprung:

In Indien und Sri Lanka befinden sich viele Kokosplantagen, um die Weltweite Nachfrage nach Kokosöl und Kokosnüssen zu decken.
Als Abfallprodukt fällt die Kokosnussschale an, auch (Mesakarpium) genannt. Diese wurde bisher meistens aufgeschüttet zu großen Bergen und dann verbrannt. Dies schadete nicht nur den Arbeitern der Fabriken, sondern der Rauch zog auch bei Wind aus bestimmten Windrichtungen, ins Landesinnere. Wo der Rauch auch Familien und Tiere erreichte. Des weiteren ist die Menge ausgestoßenes CO2 nicht unerheblich und trägt somit seinen Teil zum Klimawandel bei.
Eine Kompostierung der Fasern der Kokosnusshülle dauert durch den hohen Lignin Anteil sehr lange, ca. 3-5 Jahre dauert es bis die Fasern vollständig verottet sind. Aufgrund der großen Mengen die bei der Kokosnuss und Kokosöl Produktion anfallenden Kokosnussschalen und der langen Verottungszeit der Fasern, eignet sich die Kompostierung leider nicht zur Entsorgung der großen Mengen Kokosnussschalen.
Eine Verarbeitung der Fasern zu Kokoserde bringt Abhilfe in der Verwertung der anfallenden Mengen Kokosnussschalen.

Kokosnussbedarf:

In vielen Anbaugebieten der direkte Verbrauch der Kokosnuss im Vordergrund. An feierlichen Anlässen in Indien und bei religiösen Zeremonien wird die Kokosnuss verwendet. Zu den üblichen und notwendigen Lebensmitteln gehört die Zubereitung des Fruchtfleisches, ob frisch, getrocknet oder als Öl. Reiche wie auch arme Bürger essen das Fruchtfleisch gleichermaßen zu Reis oder als diverse Süßspeisen. Die Ernte der Kokosnuss erfolgt, bevor sich das Fruchtfleisch (Copre) an der Schalenwand gebildet hat.

Kokoserde Herstellung:

Die Kokosnusschalen werden in extra dafür errichteten Kokoserde Fabriken gesammelt. Dadurch wird ein großer Teil nicht mehr verbrannt und trägt somit aktiv zum Umweltschutz bei. Die Kokosfasern der Kokosnussschalen werden mit Süßwasser gewaschen um eine bestmögliche Ausgangsbasis für die Kokoserde zu haben.
Dadurch werden Salzeinlagerungen die später den PH-Wert der Kokoserde beeinflussen könnten, heraus gewaschen. In einem aufwendigen Sortierungsprozess werden das Granulat das zwischen den Fasern der Kokosnussschale zu finden ist und die groben von den feinen Fasern getrennt. Zusätzlich werden komplette Kokosnussschalen gehäckselt. Aus diesen und den groben Fasern, entsteht später der Mix grob/fein.
Durch die Thermische Sterilisation werden eventuell vorhandene Insekten, Sporen, Bakterien und Samen Umweltschonend nur durch Hitze abgetötet. Somit ist sichergestellt das der Endverbraucher, nach dem einpflanzen seiner Pflanzen in Kokoserde, keine bösen Überraschungen erlebt. Zu oft wurde schon bei günstiger Blumenerde beobachtet, das Insektenlarven schlüpfen oder nach dem einpflanzen, fremde Samen keimen.
Zusätzlich wird in einem gesonderten Arbeitsgang der Kokoserde durch Dehydration noch die restliche Feuchtigkeit entzogen.
Die fertig gemischte Kokoserde („fein“ enthält wie der Name schon sagt nur feines Granulat und kurze Fasern. “ Mix“ enthält einige kurzen und viele Lange Fasern + Kokoshackschnitzel, diese wirken als extra große Wasserdepots in der Kokoserde. Da sich diese mit besonders viel Wasser vollsaugen, und es langsam wieder abgeben.) wird nun maschinell in die gewünschnten Formen abgefüllt und unter sehr hohem Druck, auf ein siebtel des Ausgangsvolumen zusammengepresst. Hierdurch erhält man die Kokosblock Form, die je nach Pflanzwunsch in vielen Größen verfügbar ist. Zu guter letzt werden die einzelnen Blöcke noch foliert. So kann man die Blöcke nun auch in jeder Schublade oder Schrank lagern, ohne diesen zu verschmutzen.

Kokoserde Vorteile:

Kokoserde bietet viele Vorteile gegenüber normaler Blumenerde. Diese wären:

Der Umweltaspekt, es werden keine Moore dafür trockengelegt und Lebensraum vieler Tier und Pflanzenarten vernichtet.
Durch die enorme Wasserspeicherkapazität, lassen sich die Gießintervalle erheblich verlängern.
Kein unnötiges Gewicht der Kokoserde durch Wasser, wie es bei Blumenerdesäcke üblich ist. 70 Liter wiegen nur ca. 5Kg. Was wiegt ein 70L. Sack Blumenerde?
Durch die Trockenheit der Kokoserde, kann diese nahezu unbegrenzt und fast überall gelagert werden. Es können keine Fliegen schlüpfen, wie bei Blumenerdesäcken.
Als Mulchschicht verhindert die Kokoserde erfolgreich die Verschlammung des Bodens. Dies bewirkt eine bessere Aufnahme von Niederschlag, da dieser gleich an die tieferen Erdschichten weitergeleitet wird, anstatt darüber hinweg zu fließen.
Als Beimischung bewirkt die Kokoserde eine krümelige Struktur des Substrates und bessere Wasserspeicherung.

Kokoserde Gebrauch:

Der Gebrauch von Kokoserde ist relativ einfach und simpel. Es wird lediglich ein Behältnis und Wasser, eventuell noch einen Handelsüblichen Dünger gebraucht um die Kokoserde als Pflanzsubstrat zu verwenden. Die Kokoserde- Ziegel,Blöcke oder Quelltabletten werden in das Behältnis gelegt und die entsprechend der gewählten Größe angegebenen Menge Wasser darüber gegossen. Warmes Wasser und vermischen mit den Händen beschleunigt den Aufquellprozess sehr. Wenn eine Vordüngung der Kokoserde gewünscht wird, kann man einfach dem Aufquellwasser Handelsüblichen Pflanzendünger in vorgeschriebener Dosierung beigeben. Die Kokoserde saugt sich damit voll und gibt die Nährstoffe gleichmäßig wieder an die Pflanzen ab.

Verwendung der verschiedenen Kokosprodukte:

Kokoserde Quelltabletten, sind zum auffüllen kleinerer bis mittlerer Pflanzgefäße entwickelt worden. Diese eignen sich durch die kleinen Bestandteile der Kokosquelltabletten auch hervorragend als Anzuchtsubstrat für Samen oder Stecklinge.
14 Kokosquelltabletten + 500ml ergeben ca. 1 Liter fertige feine Kokoserde.

Kokoserde Quelltabletten mit Netz, diese werden zur Samen oder Stecklingszucht benutzt. Der Vorteil ist, dass das Netz die Kokoserde in einem Zylinder zusammenhält. Somit können die Kokos Quelltabletten versetzt werden ohne auseinander zu fallen. Die meisten Zimmergewächshäuser besitzen Aussparungen im Boden, wo genau diese hineinpassen.

Kokoserde Ziegel “fein“, ist aus Kokosgranulat und kurzen Kokosfasern zusammengesetzt. Zur Verwendung in der Pflanzenaufzucht, sowie auch zu Pflanzen Kultivierung. Durch die praktische Größe von ca. 9 Litern bekommt man fast einen ganzen Eimer voller Erde aus einem Ziegel.

Kokoserde Ziegel “mix“, besteht aus groben Hackschnitzeln der Kokosnusshülle und lange Kokosfasern. Das Substrat eignet sich hervorragend zur kultivierung von Zimmerpflanzen oder zur Beimischung im Beet, Gewächshaus, Blumenbeet usw.. Als Mulchmaterial sehr gut geeignet und beugt Bodenverschlammung effektiv vor, dadurch wird fallender Niederschlag sofort und ohne abfließen in tiefere Erdschichten weitergeleitet. In hoher Stärke ab 3cm aufgetragen auch Unkrautunterdrückend!

Kokoserde Terrariumziegel, hergestellt als Bodengrund für Terrarien. Hier wurde besonders acht auf die Zusammenstellung des Substrates gelegt, in Hinsicht auf die Sicherheit der Tiere. Enthält keine Verunreinigungen wie Steine, Holz, Pilze oder Pestizide. Ein guter Bodengrund fürs Terrarium, da Urin sofort gebunden wird!

Kokoserde 70L. Block, wurde konzipiert für den großen Pflanzbedarf im Garten oder einfach bei größeren Umtopfaktionen. Vermischt mit 18Litern Wasser ergibt dieser nur 5Kg. Schwere Block, fast eine ganze Schubkarre voller Kokoserde. Dadurch haben Sie immer viele Liter der guten Kokoserde bereit zur Verwendung.

Kokoserde Grow Bags, die Zusammensetzung von 70% fein und 30% Grobanteil ist bestens zur Kultivierung von Pflanzen geeignet. Durch den Beutel in dem er geliefert wird, ist er sofort Einsatz bereit und zwar ohne Blumentopf. Der Beutel dient als solcher, also kann der GrowBag direkt bepflanzt werden. Durch kleine Löcher kann überschüssiges Wasser ablaufen und verhindert somit effektiv Wurzelfäule.

Kokosfaser Pflanztöpfe, werden wie der Name schon sagt aus der Kokosfaser in Verbindung mit Naturkautschuk hergestellt. Der Vorteil dieser Pflanztöpfe besteht in der Offenheit der Topfwand. Somit können die Wurzeln mit mehr Sauerstoff versorgt werden und können in die Fasern einwachsen. Dadurch entstehen keine Drehwurzeln mehr, wie bei normalen Töpfen. Wenn die Wurzeln schon etwas durchgedrungen sind, wird einfach der nächstgrößere Kokosfaser Pflanztopf als neuer Topf genommen. Der alte Topf wird einfach mit etwas neuer Erde in den neuen gestellt. Somit umgeht man den bekannten Umpflanzshock der Pflanzen. Man kann auch die Kokosfaser Pflanztöpfe direkt in den Garten einpflanzen. Dieser verottet nach ein paar Jahren vollständig.

Kategorien: Allgemein | Schreib einen Kommentar

Anzuchttöpfe und Ihre Vorteile für junge Pflanzen

AnzuchttöpfeTipps und Vorteile

Um wunderschöne junge Pflanzen in seinem Garten zu ziehen, empfehlen wir Anzuchttöpfe aus Kokosfaser. Wir zeigen Ihnen Vorteile und geben Ihnen einen Tipp.

Der Winter geht und wir freuen uns alle bereits auf den farbenfrohen und langersehnten Frühling. Auf die vielen Düfte und den schönen Garten oder liebevoll eingerichteten Balkon. Wer allerdings dieses Jahr nicht mehr gezogene Pflanzen kaufen möchte, der kann sich seine Pflanzen auch selber ziehen. Hierzu wird die gewollte Saat benötigt und wir empfehlen einen natürlichen Anzuchttopf, am besten aus Kokosfaser. So erhält der eigene Garten oder Balkon Ihre ganz persönliche und emotionale Note selbst gezogener Pflanzen.

Warum brauche ich Anzuchttöpfe

Wie der Begriff Anzucht bereits andeutet, werden Anzuchttöpfe dazu benötigt Pflanzen (bzw. deren Saat) mit spezieller Anzuchterde vorzuziehen, damit die Pflanzen stark genug werden, bevor sie in den Garten kommen. Im Grund genommen müssen Sie folgende 4 Schritte befolgen:

  1. In unsere Kokosfaser Anzuchttöpfe gute Anzuchterde füllen.
  2. Je nachdem welche Pflanze Sie ziehen wollen, drücken Sie einen oder mehrere Samen in die Anzuchterde hinein. (max. 1 cm Tief, schließlich soll die Pflanze wachsen)
  3. Jetzt müssen die Anzuchttöpfe inkl. der Aussaat mit Wasser gegossen und an einem Ort gestellt werden, welcher mit genügend Sonnenlicht versorgt wird.
  4. Sobald die ersten Pflänzchen der Aussaat zu sehen sind und zunehmend kräftiger werden, empfehlen wir von Kokosfaser diese in den Garten oder z.B. in einem Topf zu pflanzen und zwar inkl. des Anzuchttopfes.

Anzuchttopf

als Beispiel:

http://www.kokosfaser.de/pflanzenanzucht/anzuchttopfe.html

Anzuchttöpfe Vorteile

Gerade Anzuchttöpfe aus Kokosfaser haben zahlreiche Vorteile. Der natürliche und vor allem wieder nachwachsende Rohstoff Kokosfaser verhindert bei der Anzucht der Pflanze, dass sich Drehwurzeln bilden und somit die Wurzel- und Sprossentwicklung der Pflanze fördert. Auch das Umsiedeln der Pflanze in den Garten oder einen anderen Topf ist kein Problem, da die Kokosfaser zu 100% biologisch abbaubar ist. Das Einpflanzen inkl. des Anzuchttopfes ist auch daher so wichtig, dass beim herausnehmen der jungen Pflanze keine Erdklumpen wegbrechen und die noch sehr jungen Wurzeln sich dabei verletzt könnten.

Kurz gesagt, ist der Vorteil eines Anzuchttopfes aus Kokosfaser in Kombination mit Anzuchterde genau das Richtige, um später eine wunderschöne und gesunde Pflanze zu haben.

Wir werden oft gefragt, ob wir lieber einen runden oder quadratischen Anzuchttopf empfehlen. Hier können wir Ihnen guten Gewissens sagen, dass die Form des Anzuchttopfes für die Entwicklung der Saat zur Pflanze nicht so wichtig ist.

Natürlich können Sie auch einen Plastik Topf für die Anzucht verwenden. Wir von Kokosfaser denken, dass jeder einzelne von uns dazu beitragen kann die Umwelt zu schonen.

Unser Anzuchttopf Tipp

Wollen Sie mal mehr als nur eine einzige Pflanze hochziehen, dann empfehlen wir Ihnen nicht nur mehrere Anzuchttöpfe, sondern um sich die Zeit des Gießens zu sparen, einfach alle Anzuchttöpfe in eine flache Schale zu legen und in diese Schale das Wasser für die Saat zu gießen. Da unsere Anzuchttöpfe aus kokosfaser sind, saugen sich die Anzuchttöpfe von selbst mit Wasser voll und geben an die junge Pflanze soviel Wasser ab, wie diese gerade eben benötigt.

Anzuchttopf

Natürlich muss sich bei der Anzucht nicht nur um eine Pflanze handeln, welche schön aussieht. Wir empfehlen Ihnen z.B. Tomaten oder Paprika und auch andere Gemüsesorten selbst zu ziehen. Sie sind hier komplett frei und können sich selbst verwirklichen.

Günstige Anzuchttöpfe kaufen

Das Angebot an Anzuchttöpfen ist mannigfaltig und es sollte nicht immer nach dem aller günstigsten Angebot ausschau gehalten werden. Wobei zu erwähnen ist, dass günstige Anzuchttöpfe bereits ab € 0,20 pro Stück zu kaufen sind. Wir sprechen also nicht von unglaublichen Summen, welche investiert werden müssen. Daher suchen Sie nicht lange, denn günstige Anzuchttöpfe kaufen, das können Sie auch hier direkt in unserem online Shop.

Gutes Angebot von Anzuchttöpfen

Anzuchterde unterstützt das Wachstum

Wir haben zum Anfang dieses Artikel kurz angedeutet, dass wir empfehlen die Aussaat in Anzuchterde zu pflanzen. Dies empfehlen wir deswegen, da die Anzuchterde mineralhaltiger ist und die Aussaat somit besser mit allen wichtigen Stoffen versorgt werden kann. Sie sollten beim Kauf von Anzuchterde darauf achten, dass diese Torffrei ist. Anzuchterde, welche einen Torfanteil hat, kann dazu führen, dass die Erde übersäuert wird und gerade dies der Pflanze schaden kann. Sie bekommen 45 Liter Torffreie Anzuchterde bereits ab 13,90 €.

Siehe hier: Anzuchterde.

Kategorien: Tips & Tricks | Schreib einen Kommentar

Winterschutz für Ihre Pflanzen – Dekorative Pflanzenschutzmatten und Jutebänder

Unsere Dekorations Tipps

Möchten Sie Ihre Pflanzen für den Winter optimal vor Frost und Kälte schützen und trotzdem noch den Ausblick in den winterlichen Garten genießen, dann haben wir nachfolgend einige Tipps, wie Sie Ihren Garten mit Farbtupfern ausstatten können. Jutebänder, Jutekordeln, Kokosseile in Verbindung mit Pflanzenschutzmatten und Winterschutzmatten aus Kokosfasern helfen Ihnen dabei.

Winterschutzmatte mit Jute Band grün

Raffia Bast

Winterschutzmatte mit Raffia Bast

Jute Kordel rot

Winterschutzmatte mit Jute Kordel rot

 

 

 

 

 

 

 

Juteband natur 7cm x 6m

Besonders Hightlight: Unsere rote Winterschutzmatte

Juteband rot Bild 2

Winterschutzmatte mit Jute Band rot

Winterschutzmatte mit Jute Kordel natur

 

 

 

 

 

 

 

 

Günstig Jutebänder, Kordel, Raffia Bast und Kokosseile kaufen

Das Angebot an Bindesortimenten für den Garten bestehend aus Bändern, Kordeln und Garnen aus Jute und Kokos ist sehr groß. Günstige Kokosseile gibt es schon ab 0,99 € pro Stück zu kaufen. Und Sie brauchen auch gar nicht lange zu suchen: Angebote für Bindematerialien finden Sie auch hier direkt in unserem Online Shop.

Hier finden Sie ein reiches Angebot an Bindematerialien

 

 

 

 

 

Mulschscheiben und Kokossterne – Dekorativer Schutz vor Bodenfrost, Schnee und Kälte

Als Schutz vor Frost und Kälte empfehlen wir nicht nur Winterschutzmatten aus Kokosfasern um Kübelpflanzen, Jungstämme und Bäume zu drapieren sondern auch verschiedenen Mulchscheiben und Mulchmaterialien aus Kokosfasern. Und wenn Sie dann noch Ihre Blumentöpfe oder Pflanzentöpfe vor Bodenfrost schützen möchten, haben wir auch noch tolle Ideen für Sie. Mulchscheiben sind bereits als Topfabdeckung oder Baumscheiben sehr bekannt. Wer es auch hier im Winter dekorativer haben möchte, dem bieten wir farbige „Mulchscheiben“ in Form von Sternen oder Blumen zu sehr günstigen Preisen an. Diese sehen im Garten besonders hübsch aus und bringen in der tristen Jahreszeit Farbe in den Garten.

Kokosstern Topfabdeckung alle Farben Bild 1-1

Kokossterne – Schutz vor Bodenfrost

Winterschutzmatten

Winterschutzmatten – natur und farbig

Mulchscheiben aus Kokosmaterial

Mulchscheiben – ideale Topfabdeckung

Kokosblumen als Topfuntersetzer

Kokos Mulch - Winterschutz für Pflanzkübel

Mulch aus Kokosfasern – Winterschutz für Pflanzkübel

Kategorien: Allgemein | Schreib einen Kommentar

BIOGRO® – Kokos Blumenerde nach der Anzucht

Die ersten Keime sprießen, die Anzuchterde reicht nicht mehr aus, dann kommt BIOGRO® zum Einsatz – organisch aufgedüngt,  universell einsetzbar, im praktischen Quellbeutel und torffrei…

Bald ist es wieder so weit. Der Winterschutz für Ihre Pflanzen im Garten, auf der Terrasse und auf dem Balkon kann weggeräumt werden. Die ersten milderen Tage kommen und wir bekommen Lust auf Farbe im Garten. Entweder kaufen Sie in Ihrer Lieblingsgärtnerei vorgezogene Pflanzen für das Frühjahr und den Sommer oder Sie beginnen bereits selbst mit der Anzucht. Egal was Sie bevorzugen, eine gute und hochwertige Pflanzenerde ist ein wichtiger Aspekt, damit Ihre Zöglinge gut gedeihen. Licht, Luft, Sonne und Bewässerung tun ihr weiteres dazu.

Kokos Blumenerde – die Alternative zu torfhaltiger Pflanzenerde

Alle unsere Kokos Blumenerden sind torffrei. Der Torfabbau zerstört nicht nur Moore sondern auch wichtige Lebensräume von Pflanzen und Tieren. Kokoserde besteht zu 100% aus einem nachwachsenden Rohstoff und wird bei der Weiterverarbeitung der Kokosnüsse gewonnen. Kokoserde ist extrem luftdurchlässig und garantiert so ein ungestörtes Wurzelwachstum. Gesunde Wurzeln sind u.a. Bedingung für gesunde Pflanzen. Mit BIOGRO® können wir Ihnen jetzt eine besonders hochwertige Kokoserde bieten, die bereits von Anfang an leicht organisch aufgedüngt und universell einsetzbar ist.

BIOGRO® mit praktischem Quellbeutel

600 g leicht = 10 L gebrauchsfertige Kokoserde

 

 

 

 

 

 

 

Was sind die Vorteile von Kokosfaser Ziegeln

Ganz einfach: geringes Gewicht (600g pro Ziegel) , einfacher Transport (direkt zu Ihnen nach Hause), leichte Handhabung (Wasser dazu, quellen lassen, fertig!), gute Lagerfähigkeit (pro Ziegel portionierbar, nehmen wenig Platz weg)

Herkömmliche Blumenerde in Säcken ist schwer. Machen Sie den Sack auf, finden Sie feuchte Erde. Bei Kokosfaser Ziegeln wurde der Kokoserde das Wasser entzogen und das Material leicht verpresst. Das macht unsere Ziegel so leicht – natürlich ohne dass die Qualität der Kokoserde darunter leidet. Denn wir verpressen unsere Ziegel nur insoweit, dass das Grundmaterial nicht zerstört wird. Das zeigt sich im sehr guten Quellverhalten unserer Kokosfaser Ziegel. Wir zeigen Ihnen mal das Quellverhalten eines Kokosziegels anhand von BIOGRO®. Viel Spaß beim Beobachten.

Klicken Sie hier und Sie sehen wie BIOGRO® aufquillt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Warum empfehlen wir BIOGRO® nach der Anzuchtphase?

In der Anzuchtphase habe die Samen alles, was sie fürs erste Keimen brauchen, zusätzlicher Dünger ist nicht notwendig. Deshalb haben wir all unseren Kokosfaser Erden – egal ob lose oder verpresst im handlichen und leichten Ziegel – keinen Dünger beigemischt. Nach der Keimphase und in der weiteren Kulturphase benötigen die Pflanzen allerdings weitere Nährstoffe. Mit BIOGRO® können Sie jetzt alle Vorteile eines hochwertigen Kokosfaser Substrats weiter nutzen und haben dazu noch eine leichte – natürlich organische – Düngung für die weiteren Wachstumsphasen Ihrer Pflanzen.

Was ist der Vorteil von Anzuchttöpfen aus Kokosfasern?

Nicht nur die Wahl der richtigen Pflanzenerde kann entscheidend sein für die gesunde Entwicklung Ihrer Pflanzen sondern auch die Auswahl des Pflanztopfes insbesondere in der Zeit von der Anzucht bis zum Einsetzen in den Garten. Anzuchttöpfe aus Kokosfasern haben besondere Eigenschaften: Umtopfen ohne Pflanzschock und Verhinderung von Drehwurzeln. Ist die Pflanze zum Umtopfen oder Einsetzen in den Garten bereit, wird sie mit dem Kokosfaser Pflanztopf zusammen umgepflanzt. Das schädigt nicht die Wurzeln und nach dem Einsetzen in den Boden wachsen die Wurzeln ungehindert durch die Topfwand hindurch. Das ist das Besondere an dem Material Kokosfaser.

 

 

 

 

Während der gesamten Kulturführung empfehlen wir Kokosfaser Pflanztöpfe von einem Volumen von 0,05 L bis 10 L zum günstigen Preis ab 0,20 €/Stück. Damit Ihre Pflanzen in Kombination mit einer hochwertigen Kokosfaser Blumenerde immer gedeihen können. Torffreie Kokoserde, Kokosfaser Pflanztöpfe, Kokosseile, Winterschutzmatten, Mulchscheiben, Kokoseinlagen für Blumenampeln all dies sind nachhaltige und kompostierbare Produkte für Ihren Garten aus dem nachwachsenden Rohstoff Kokosfaser.

Kategorien: Allgemein, Neue Produkte | Schreib einen Kommentar

LAGERVERKAUF – Neu ab Februar 2015

Neu ab Februar 2015 - Lagerverkauf in Duisburg  Ab Februar 2015 werden wir in regelmäßigen Abständen einen Lagerverkauf in Duisburg anbieten. Wir werden hier im Blog und auf unsere Facebook Seite rechtzeitig die Termine veröffentlichen.

Das Frühjahr naht, denken Sie schon jetzt an hochwertige Kokoserde und Anzuchttöpfe für Ihren Garten. Von Kokoseinlagen für Ihre Blumenampeln über Quelltabletten für Ihre Aussaat bis hin zu Pflanzenschutzmatten haben wir alles zu bieten.

Sie haben ein Terrarium? Dann finden Sie bei uns günstigen Bodengrund fein und grob aus Kokosfasern, hochwertige Rückwände für Ihre Terrarien, Lianen für Ihre Lieblinge u.v.m.

1. Termin: 7. Februar 2015, 10.00 – 13.00 Uhr, Beckerfelder Str. 96, 47269 Duisburg

WIR FREUEN UNS AUF SIE!

 

Kategorien: Allgemein, Angebote | Schreib einen Kommentar

Juteband, Jutegarn und Kokosseile – Naturgarne für den Garten

Bindesortiment

Rankende Pflanzen müssen gebunden oder Winterschutzmatten dekorativ befestigt werden – dazu empfehlen wir Ihnen Bänder, Garne und Seile aus Naturmaterialien.

Es ist herrlich, wenn im Sommer alles im Garten wächst und gedeiht. Blumen wie Rosen, Efeu und wilder Wein sowie Gemüsepflanzen wie Tomante, Bohnen und Salatgurke wachsen und ranken. Aber auch die nachfolgenden Jahreszeiten haben ihren Reiz. Im Winter müssen Pflanzen und Pflanzkübel vor Frost und Kälte geschützt werden. Wir geben Ihnen Tipps wie Sie das Nützliche mit dem Dekorativen verbinden können. Bindesortimente aus Jutegarn, Juteband, Kokosseil und Raffia Bast helfen Ihnen, Pflanzen zu binden und Ihren Winterschutz für den Garten dekorativ zu gestalten. So können Sie Ihren Garten zu jeder Jahreszeit genießen.

Warum brauche ich ein Bindesortiment für Garten, Balkon und Terrasse?

Die rankenden Pflanzen brauchen oft unsere Unterstützung, damit sie aufrecht und gesund wachsen können. Befestigte Pflanzen können Wind und Witterungsbedingungen besser standhalten. Um die Pflanzen an Rankhilfen, Pflanzengitter und Palisaden dekorativ zu befestigen, gibt es Jutegarne, Jutebänder, Kokosseile und Raffia Bast, die alle aus reinen Naturmaterialien hergestellt werden. Das schont die Umwelt und erhält den naturnahen Look des Gartens. Damit zusätzlich Farbe in den Garten kommt, werden die verschiedenen Gartenschnüre, Bänder und Seile auch farbig angeboten.

Jute Kordel – 2m lang

Jute Band - Dekoration für Winterschutzmatten

Jute Bänder

Jute Garn 50m

Jute Garne – 50 m

 

 

 

 

 

 

Kokosseile – Witterungsbeständige Naturseile in jeder Länge

Für gröbere Befestigungen empfehlen wir dem Gärtner und Hobbygärtner widerstandsfähige und starke Naturseile. Baumbefestigung, Stammschutz, Zaunbau und Befestigungen jeder Art können mit Seilen aus dem Naturmaterial Kokosfaser witterungsbeständig und trotzdem in einer natürlichen Optik im Garten integriert werden.

Kokosseile - dekorative und rustikale Naturseile

Kokosseile

Kokosseil 100 m Bild 2-1

100m Kokosfaser Seil

 

 

 

 

 

 

 

Unsere Dekorations Tipps

Möchten Sie Ihre Pflanzen für den Winter optimal vor Frost und Kälte schützen und trotzdem noch den Ausblick in den winterlichen Garten genießen, dann haben wir nachfolgend einige Tipps, wie Sie Ihren Garten mit Farbtupfern ausstatten können. Jutebänder, Jutekordeln, Kokosseile in Verbindung mit Pflanzenschutzmatten wie Winterschutzmatten helfen Ihnen dabei.

Jute Band grün

Raffia Bast

Raffia Bast

Jute Kordel rot

Jute Kordel rot

 

 

 

 

 

 

 

Juteband natur 7cm x 6m

Juteband natur 7cm x 6m

Juteband rot Bild 2

Jute Band rot

Jute Kordel natur

 

 

 

 

 

 

 

Günstig Jutebänder, Kordel, Raffia Bast und Kokosseile kaufen

Das Angebot an Bindesortimenten für den Garten bestehend aus Bändern, Kordeln und Garnen aus Jute und Kokos ist sehr groß. Günstige Kokosseile gibt es schon ab 0,99 € pro Stück zu kaufen. Und Sie brauchen auch gar nicht lange zu suchen: Angebote für Bindematerialien finden Sie auch hier direkt in unserem Online Shop.

Hier finden Sie ein reiches Angebot an Bindematerialien

 

 

 

 

 

Winterschutz für Ihre Pflanzen – Dekorativer Schutz vor Bodenfrost, Schnee und Kälte

Wir haben bereits erwähnt, dass wir Ihnen empfehlen Ihre Pflanzen im Winter vor Frost und Kälte zu schützen. Dabei sind nicht nur Winterschutzmatten um Kübelpflanzen, Jungstämme und Bäume zu empfehlen sondern auch verschiedenen Mulchscheiben und Mulchmaterialien aus Kokos. Und wenn Sie dann noch Ihre Blumentöpfe oder Pflanzentöpfe vor Bodenfrost schützen möchten, haben wir auch noch tolle Ideen für Sie. Mulchscheiben sind bereits als Topfabdeckung oder Baumscheiben sehr bekannt. Wer es auch hier im Winter dekorativer haben möchte, dem können wir farbige „Mulchscheiben“ in Form von Sternen oder Blumen empfehlen. Diese sehen im Garten besonders hübsch aus und bringen in der tristen Jahreszeit Farbe in den Garten.

Kokosstern Topfabdeckung alle Farben Bild 1-1

Kokossterne – Schutz vor Bodenfrost

Winterschutzmatten

Winterschutzmatten – natur und farbig

Mulchscheiben aus Kokosmaterial

Mulchscheiben – ideale Topfabdeckung

Kokosblumen als Topfuntersetzer

Kokos Mulch - Winterschutz für Pflanzkübel

Mulch aus Kokosfasern – Winterschutz für Pflanzkübel

 

 

Kategorien: Allgemein | Schreib einen Kommentar

Torffreie Kokoserde – die umweltbewußte Alternative

Die Besonderheit von Blumenerde aus Kokos – egal ob als lose Pflanzen- oder Anzuchterde oder als handlicher Kokosziegel. Ein tolles Material mit vielen Merkmalen für die Umwelt

Bei der Gewinnung von Kokosfasern werden grobe Fasern und Feinanteil voneinander getrennt. Unsere Kokosfaser Blumenerde wird aus diesem Feinanteil hergestellt, thermisch sterilisiert und anschließend lose in Beutel verpackt oder zu handlichen Kokosfaser Ziegeln verpresst.

Was ist das Besondere an Kokoserde?

Die Kokoserde hat eine extrem hohe Wasserspeicherfähigkeit und bleibt durch ihre poröse Struktur trotzdem locker und luftig. Das garantiert eine gute Wurzeldurchlüftung.

Selbst im trockenen Zustand nimmt die Kokoserde wieder sehr schnell Feuchtigkeit auf und bleibt durch ihren hohen Humusanteil von ca. 40% lange strukturstabil. Kokoserde ist zu 100% organisch und biologisch abbaubar.

Besondere hervorzuheben ist, dass Kokoserde torffrei ist. Das ist uns ein ganz wichtiges Anliegen. Torf wird durch den Abbau von Moore gewonnen. Der Jahrhunderte lange Abbau von Torfmooren und die Entwässerung der Feuchtgebiete haben schwerwiegende Folgen für den weltweiten Klimawandel. Durch die Torfgewinnung werden jährlich allein in Deutschland rd. 2 Millionen Tonnen CO² freigesetzt. Zudem werden wichtige Lebensräume für Tiere und Pflanzen zerstört. Zitat WWF: „Bis eine 2 Meter dicke Torfschicht gewachsen ist, vergehen rund 2.000 Jahre. Diese Naturerbe zerstört ein Bagger in nur 2 Minuten!“

Kokosfaser Ziegel – leicht aber OHO

Wer jemals 20 L Blumenerde Säcke tragen musste, wird die leichten und handlichen Kokosfaser Humusziegel lieben. Kokoserde wird im trockenen Zustand zu einem handlichen Kokosziegel verpresst – Gewicht gerade mal 650 g pro Ziegel. In Verbindung mit Wasser quillt der leichte Kokosfaser Ziegel auf und vervielfacht sein Volumen auf rd. 8 L gebrauchsfähige Kokoserde. Die Ziegel lassen sich leicht lagern, nehmen wenig Platz weg und lassen sich gut portionieren. Braucht man nicht so viel Erde, lässt man die Kokosblumenerde einfach wieder an der Luft trocknen und hebt sie für den nächsten Gebrauch auf. Einfacher geht es nicht.

Besonders empfehlen können wir dazu auch den 10 L Kokosziegel im Quellbeutel. Hier hat man es ganz bequem. Das Wasser kann ganz einfach in den Beutel gegeben werden, mehrfach umrühren und fertig.

Egal wofür Sie die Blumenerde aus Kokos benötigen – als Pflanzenerde oder für die Anzucht – zum Auflockern der Böden – als lose Erde oder als Humusziegel – Sie tun immer etwas für die Umwelt.

 

 

Kategorien: Allgemein, Material & Beschaffenheit | Schreib einen Kommentar

Kokosfasern – Ein vielseitiger Rohstoff

Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, was Kokosfasern eigentlich sind? Wo kommen sie her, was macht sie als Rohstoff so wertvoll – und was finden wir daran so toll!

Wer das Material Kokosfasern einmal kennengelernt hat, wird erstaunt sein, was man aus dem Rohstoff alles machen kann. Wenn Sie Blumenliebhaber mit eigenem Garten, Terrasse oder Balkon sind, Orchideen lieben und pflegen oder Haustiere wie Nager oder Reptilien besitzen, Sie werden erstaunt sein und bestimmt das ein oder andere Kokosfaser Produkt für sich entdecken.

Wie sieht eine Kokosnuss eigentlich wirklich aus?

Hört man den Begriff Kokosnuss, denkt man in der Regel an die harte braune Kokosnuss mit dem weißen Fruchtfleisch innen. Kokosmilch oder Kokoswasser ist uns auch noch ein Begriff. Aber ist nur wenigen ist bekannt, dass die Kokosnuss noch viel mehr zu bieten hat. Die harte braune Nuss innen, ist eigentlich nur der innere Kern der Kokosnuss. Um diesen Kern herum gibt es eine sehr faserreiche dicke lufthaltige Schicht. Nach außen geschützt wird die gesamte Kokosnuss durch eine abschließende lederartige wasserdichte Außenschale. In Kombination mit der faserreichen lufthaltigen Schicht kann die eigentlich schwere Kokosnuss sogar auf dem Wasser schwimmen.

Was sind Kokosfasern? Was sind die besonderen Merkmale von Kokosfasern?

Die Kokosfasern werden aus der faserreichen und lufthaltigen Schicht gewonnen. Die Fasern werden geschnitten und weiter verarbeitet zu den verschiedensten Produkten. Kokosfasern haben gegenüber anderen abbaubaren Naturfasern eine sehr lange Lebensdauer. Trotz ihrer biologischen Abbaubarkeit haben sie eine stabile Struktur und zerfallen nur sehr langsam.

Welche Produkte aus Kokosfasern gibt es?

Hier ist die Produktpalette in verschiedenen Anwendungsgebieten wirklich groß:

Für Garten / Terrasse / Balkon / Pflanzenbereich:

  • torffreie Kokoserde, Anzuchterde, Pflanzen- und Winterschutzmatten, Kokosfaser Pflanztöpfe, Kokosfaser Anzuchttöpfe, Kokosseile als Baumbindeband, Mulchscheiben aus Kokosfasern, Mulch aus Kokoschips etc.

Für Terrarium / Reptilien / Schlangen / Inseketen / Ameisen:

  • ungedüngter Bodengrund, Humusziegel, Rückwände fürs Terrarium, Kokoshöhlen als Versteck, Lianen ummantelt mit Kokosfasern u.v.m.

Für Orchideen:

  • Orchideensubstrat als Ziegel verpresst oder lose Kokoshusk Chips

Vorteile von Kokosfaser Produkten

Wie wir eingangs schon erwähnt haben, gibt es sehr viele Anwendungsgebieten. Aber bei allen stehen die Vorteile der Kokosfasern im Vordergrund:

–  zu 100 % Natur und biologisch abbaubar

– zersetzen sich nur langsam

– leicht, wasser- und luftdurchlässig

– in Verbindung mit Naturkautschuk formbar und flexibel

– Kokoserde ist torffrei, ungedüngt, frei von Chemikalien und Pestiziden

Ein Material, das uns schon vor über 15 Jahren überzeugt hat und wir finden immer wieder neue Anwendungsgebiete und freuen uns über neue Ideen unserer Kunden.

 

 

 

Kategorien: Allgemein | Schreib einen Kommentar

Anzuchttöpfe – Tipps und Vorteile

Kokosfaser Anzuchttöpfe

Um wunderschöne junge Pflanzen in seinem Garten zu ziehen, empfehlen wir Anzuchttöpfe aus Kokosfaser. Wir zeigen Ihnen Vorteile und geben Ihnen einen Tipp.

Der Winter geht und wir freuen uns alle jedes Jahr auf den farbenfrohen und langersehnten Frühling – auf die vielen Düfte, den schönen Garten oder liebevoll eingerichteten Balkon. Wer allerdings dieses Jahr nicht mehr vorgezogene Pflanzen kaufen möchte, der kann sich seine Pflanzen auch selber ziehen. Neben der gewünschten Saat empfehlen wir einen natürlichen Anzuchttopf, am besten aus Kokosfaser. So erhält der eigene Garten oder Balkon seine ganz persönliche und emotionale Note mit selbst gezogenen Pflanzen.

Warum brauche ich Anzuchttöpfe?

Wie der Begriff Anzucht bereits andeutet, werden Anzuchttöpfe dazu benötigt, Pflanzen (bzw. deren Saat) mit spezieller Anzuchterde vorzuziehen. So werden die Pflanzen stark genug, bevor sie in den Garten kommen. Im Grunde genommen müssen Sie folgende 4 Schritte beachten:

  1. Gute Anzuchterde in unsere Kokosfaser Anzuchttöpfe füllen.
  2. Je nachdem welche Pflanze Sie ziehen wollen, drücken Sie einen oder mehrere Samen in die Anzuchterde hinein – bitte Pflanzanleitung für die gewünschte Pflanze beachten.
  3. Jetzt müssen die Anzuchttöpfe inkl. der Aussaat mit Wasser gegossen und an einem Ort gestellt werden, welcher mit genügend Sonnenlicht versorgt wird.
  4. Sobald die ersten Pflänzchen der Aussaat zu sehen sind und zunehmend kräftiger werden, empfehlen wir von kokosfaser, diese in den Garten oder in einem Topf zu pflanzen und zwar inkl. des Anzuchttopfes.

 

Anzuchttopf 0,05 L und torffreien Quelltabs aus Kokosfasern

Was sind die Vorteile von Anzuchttöpfen?

Gerade Anzuchttöpfe aus Kokosfaser haben zahlreiche Vorteile. Der natürliche und vor allem wieder nachwachsende Rohstoff Kokosfaser verhindert bei der Anzucht der Pflanze, dass sich Drehwurzeln bilden. Somit werden die Wurzel- und Sprossentwicklung der Pflanze gefördert. Das Umsiedeln der Pflanze in den Garten oder in einen anderen Topf ist kein Problem, da die Kokosfaser zu 100% biologisch abbaubar ist und sich nach dem Einsetzen in die Erde im Laufe der Zeit zersetzt. Die Wurzeln können ungehindert durch die Topfwand wachsen. Das Einpflanzen inkl. des Anzuchttopfes ist auch daher so wichtig, damit beim Herausnehmen der jungen Pflanze keine Erdklumpen wegbrechen, die die noch sehr jungen Wurzeln verletzen könnten bzw. schon vorhandene zarte Wurzeln beschädigt werden

Kurz gesagt, ist der Vorteil eines Anzuchttopfes aus Kokosfaser in Kombination mit Anzuchterde genau das Richtige, um später eine wunderschöne und gesunde Pflanze zu haben.

Wir werden oft gefragt, ob wir lieber einen runden oder quadratischen Anzuchttopf empfehlen. Hier können wir Ihnen guten Gewissens sagen, dass die Form des Anzuchttopfes für die Entwicklung der Saat zur Pflanze nicht so wichtig ist. Unsere Anzuchttöpfe werden sowohl für Kräuter, Gemüse und alle Arten von Blumen genutzt. Im Fachbereich gibt es sogar Rosenzüchter, die für Ihre Rosen spezielle Töpfe benutzen.

Natürlich können Sie auch einen Plastik Topf für die Anzucht verwenden. Wir von Kokosfaser denken, dass jeder einzelne von uns dazu beitragen kann die Umwelt zu schonen.

Unser Anzuchttopf Tipp

Wollen Sie mal mehr als nur eine einzige Pflanze hochziehen, dann empfehlen wir Ihnen nicht nur mehrere Anzuchttöpfe sondern ,um sich die Zeit des Gießens zu sparen, einfach alle Anzuchttöpfe in eine flache Schale zu stellen und in diese Schale das Wasser für die Saat zu gießen. Da unsere Anzuchttöpfe aus Kokosfaser sind, saugen sich die Anzuchttöpfe und die Anzuchterde von selbst mit Wasser voll und geben an die junge Pflanze soviel Wasser ab, wie diese gerade eben benötigt.

Natürlich muss es sich bei der Anzucht nicht nur um eine Pflanze handeln, die schön aussieht. Wir empfehlen Ihnen z.B. Tomaten, Paprika oder auch andere Gemüsesorten selbst zu ziehen. Sie sind hier komplett frei und können sich selbst verwirklichen.

Günstige Anzuchttöpfe kaufen

Das Angebot an Anzuchttöpfen ist mannigfaltig und es sollte nicht immer nach dem aller günstigsten Angebot Ausschau gehalten werden. Wobei zu erwähnen ist, dass günstige Anzuchttöpfe bereits ab € 0,20 pro Stück zu kaufen sind. Wir sprechen also nicht von unglaublichen Summen, welche investiert werden müssen. Daher suchen Sie nicht lange, denn günstige Anzuchttöpfe kaufen, das können Sie auch hier direkt in unserem online Shop.

Hier kommen Sie zu unseren Anzuchttöpfen

Anzuchterde unterstützt das Wachstum

Wir haben zum Anfang dieses Artikel kurz angedeutet, dass wir empfehlen, die Aussaat in Anzuchterde zu pflanzen. Dies empfehlen wir deswegen, da Anzuchterde speziell auf die Bedürfnisse der Aussaat zugeschnitten ist.   Wir empfehlen beim Kauf von Anzuchterde unsere Kokoserde – torffrei und ungedüngt. Die Saat hat für den ersten Keimprozeß alles was sie braucht bei sich und braucht in der ersten Phase keinen weiteren Dünger. Alle unsere Kokossubstrate sind zu 100% torffrei. Sie bekommen 50 Liter torffreie Anzuchterde bereits ab 14,90 €.

Ihr Weg zur Kokoserde

 

Kategorien: Allgemein | Schreib einen Kommentar

Willkommen bei Blog.Kokosfaser.de

index12Unser neuer Kokosblog ist da …

Herzlich Willkommen. Wir freuen uns, Ihnen unseren neuen Blog rund um Kokosfasern zu präsentieren. Wir werden kontinuierlich Wissenswertes, Hintergründe, Kurioses und Praktisches zum Thema Kokosfasern, Produkte und Anwendungsgebiete berichten. Hier erhalten Sie wertvolle Tipps und Hinweise. Sie haben auch die Möglichkeit, etwas zu unserem Blog beizutragen und alle unsere Beiträge zu kommentieren.

Überzeugen Sie sich selbst vom neuen Design und besuchen Sie unseren neuen Blog. Unterstützen Sie uns mit Ihren Kommentaren und teilen Sie uns mit, zu welchen Themen Sie gerne Informationen möchten, damit unser Blog in Zukunft noch besser auf Ihre Wünsche zugeschnitten werden kann.

Wir freuen uns sehr auf Ihren Besuch und Ihr konstruktives Feedback.

Ihr kokosfaser-Team

Kategorien: Allgemein | 2 Kommentare